Telefon: +49 (0) 2636 / 8075-0 - E-Mail: info@zakspeed.de
Nächstes Rennen
22.-24.09.2017 Hockenheimring
Zakspeed stürmt zum Doppelsieg am Sachsenring
17. September 2017 Zurück zur Artikelübersicht »

Historischer Erfolg für die Zakspeed-Mannschaft im ADAC GT Masters: Erstmals sicherte sich der Rennstall aus Niederzissen einen Doppelsieg in der „Liga der Supersportwagen“. In einem ereignisreichen Sonntagslauf setzten sich Luca Ludwig und Luca Stolz gegen die starke Konkurrenz durch und sahen die Ziellinie als Erste. Yelmer Buurman und Nicolai Sylvest belegten in beiden Läufen den zweiten Rang und waren damit das erfolgreichste Duo des Wochenendes.

Mit Fokus auf die Saison 2018 reiste das Mercedes-AMG Team Zakspeed an den Sachsenring und hatte eine Reihe an Änderungen im Gepäck. Der Niederländer Yelmer Buurman verstärkte das Fahrzeug mit der Startnummer 20 und konnte direkt zum ersten Erfolg beitragen. Gemeinsam mit Junior-Fahrer Nicolai Sylvest glänzte der Mercedes-Pilot bereits im Freien Training. Beflügelt von der guten Leistung ging das Duo am Samstag von der dritten Position ins Rennen.

Trotz eines hart umkämpften Laufs ließen sich die beiden Zakspeed-Piloten nicht beirren und sicherten ihr erstes Saisonpodium im ADAC GT Masters. Sylvest zeigte sich überglücklich mit seiner Leistung und sagte nach dem Samstagslauf: „Was für ein Rennen! Das ist mein erstes Podium in diesem Jahr. Ich war schneller als der Sieger-Audi, fand aber keinen Weg vorbei. Zweimal hätte ich fast die Führung übernommen, musste mich aber letztendlich geschlagen geben. Ein großer Dank an das gesamte Team für die harte Arbeit.“

Doppelpodium am Sonntag

Enttäuschung am Samstag, Jubel am Sonntag – für Luca Ludwig und Luca Stolz wurde das sechste Meisterschaftswochenende zur Achterbahnfahrt der Gefühle. Eine unverschuldete Kollision in der Startphase warf das Duo im ersten Lauf ans Ende des Feldes zurück. Die anschließende Aufholjagd bis auf den siebten Gesamtrang blieb unbelohnt, da eine weitere Kollision das Rennen der beiden vorzeitig beendete.

Am Sonntag meldete sich das Duo eindrucksvoll zurück. Vom vierten Platz gestartet, zeigten beide eine beachtliche Leistung und arbeiteten sich kontinuierlich nach vorn. Ein geschicktes Überholmanöver durch Luca Stolz in der letzten Runde war schließlich der Schlüssel zum ersten Saisonsieg für das eingespielte Team.

Nicolai Sylvest überquerte mit rund 1,473 Sekunden Rückstand die Ziellinie auf dem zweiten Platz. Der Däne, der sich auf dem Sachsenring erstmals das Steuer mit Yelmer Buurman teilte, fuhr zudem die schnellste Rennrunde. Neben der Pole-Position durfte sich das dänisch-niederländische Gespann über die größte Punkteausbeute des ganzen Wochenendes freuen. Mit 36 Zählern waren die beiden Zakspeed-Piloten die erfolgreichsten Teilnehmer im Feld.

„Die ersten Änderungen zeigen ihre Wirkung“, resümiert Teamchef Peter Zakowski. „Unser Team hat eine super Leistung gezeigt und wir können stolz auf das Wochenende am Sachsenring zurückblicken. In allen Wertungen haben wir viel Boden gutgemacht und den Rückstand zur Spitze verkürzt. Jetzt geht es darum, noch genauer zu analysieren und Anpassungen in der Struktur vorzunehmen, um bestens vorbereitet in die nächste Saison zu starten.“

Weiter geht es für Zakspeed bereits vom 22. bis 24. September mit dem Finale des ADAC GT Masters auf dem Hockenheimring.

zakspeed_historischer_motorsport

ZAKSPEED bereitet Ihren eigenen Rennwagen optimal für Ihre Rennvorhaben vor oder Sie nutzen die Möglichkeit einen originalen, historischen ZAKSPEED Rennwagen zu fahren. Bei uns haben Sie viele Möglichkeiten, dass ZAKSPEED Team ist immer für Sie da!

Zakspeed
Rennkalender 2017

Voller Rennkalender 2017: Neben dem Start im ADAC GT Masters wird das Team aus Niederzissen auch in der VLN, dem 24h Rennen am Nürburgring und der Blancpain Endurance Serie an den Start gehen.

Über...
Zakspeed

Zakspeed ist ein traditionsreiches Unternehmen mit einer 48-jährigen Erfolgsgeschichte im nationalen und internationalen Motorsport. Erfahren Sie mehr über das Erfolgsteam aus der Eifel.