Telefon: +49 (0) 2636 / 8075-0 - E-Mail: info@zakspeed.de
Nächstes Rennen
22.-24.09.2017 Hockenheimring
Zakspeed-Piloten in Zandvoort unter Wert geschlagen
24. Juli 2017 Zurück zur Artikelübersicht »

Das Mercedes-AMG Team Zakspeed blickt auf ein schwieriges Rennwochenende in Zandvoort zurück. Trotz starker Vorstellung der Fahrer büßte die Traditionsmannschaft in beiden Rennen die Chance auf den Sieg ein. Ein fünfter Platz im Samstagsrennen des ADAC GT Masters bildete das Maximum für den Rennstall aus Niederzissen. 

„Ein Endergebnis, das unsere Leistung in keiner Weise widerspiegelt. Wir mussten mehrere Rückschläge hinnehmen, doch unsere Piloten haben nicht aufgegeben und immer weitergekämpft“, lautet das Resümee von Teamchef Peter Zakowski. Das vierte Rennwochenende der Saison hielt für Zakspeed jede Menge Herausforderungen bereit.

Im Samstagslauf, der unter trockenen Bedingungen ausgetragen wurde, gehörten Luca Ludwig und Luca Stolz zu den schnellsten Piloten im Feld. Weil die Mindestzeit beim Boxenstopp jedoch unterschritten wurde, sprach die Rennleitung eine Durchfahrtsstrafe gegen die beiden Fahrer aus. „Mit Platz fünf konnten wir Schadensbegrenzung betreiben und zumindest wichtige Punkte für die Meisterschaft einfahren“, erklärt Luca Ludwig. Der 28-Jährige, der im ersten Lauf die schnellste Rennrunde fuhr, überzeugte in beiden Rennen mit großem Kampfgeist. Im strömenden Regen des Sonntagsrennens holten er und Teamkollege Luca Stolz trotz eines Reifenschadens mit Platz zehn einen Zähler für die Meisterschaft.

Nikolaj Rogivue und Nicolai Sylvest blieb der Sprung in die Punkteränge in Zandvoort hingegen verwehrt. Das Duo lag im Sonntagsrennen bis zum Fahrerwechsel auf aussichtsreicher Position und wurde zwischenzeitlich sogar auf der ersten Position geführt. Im Tumult der Boxenstoppphase verloren die beiden Youngsters jedoch viel Zeit und büßten eine mögliche Spitzenplatzierung ein. Teamchef Peter Zakowski zeigte sich dennoch zufrieden mit der Leistung der beiden Nachwuchspiloten: „Beide waren am gesamten Wochenende gut unterwegs und haben gezeigt, dass sie vorn mitfahren können.“

Ihre nächste Chance auf Meisterschaftspunkte haben die Zakspeed-Piloten vom 4. bis 6. August auf dem Nürburgring. Das fünfte Rennwochenende des Jahres bildet für die Mannschaft aus Niederzissen zugleich das Heimspiel und damit den Saisonhöhepunkt. „Wir erwarten viele Freunde, Partner und Fans, die uns vor Ort die Daumen drücken. Der Nürburgring ist für uns immer etwas Besonderes“, sagt Peter Zakowski.

Eine Zusammenfassung der Geschehnisse des ADAC GT Masters in Zandvoort zeigt Sport1 am Sonntag, den 30. Juli, um 18 Uhr.

zakspeed_historischer_motorsport

ZAKSPEED bereitet Ihren eigenen Rennwagen optimal für Ihre Rennvorhaben vor oder Sie nutzen die Möglichkeit einen originalen, historischen ZAKSPEED Rennwagen zu fahren. Bei uns haben Sie viele Möglichkeiten, dass ZAKSPEED Team ist immer für Sie da!

Zakspeed
Rennkalender 2017

Voller Rennkalender 2017: Neben dem Start im ADAC GT Masters wird das Team aus Niederzissen auch in der VLN, dem 24h Rennen am Nürburgring und der Blancpain Endurance Serie an den Start gehen.

Über...
Zakspeed

Zakspeed ist ein traditionsreiches Unternehmen mit einer 48-jährigen Erfolgsgeschichte im nationalen und internationalen Motorsport. Erfahren Sie mehr über das Erfolgsteam aus der Eifel.