Telefon: +49 (0) 2636 / 8075-0 - E-Mail: info@zakspeed.de
Nächstes Rennen
22.-24.09.2017 Hockenheimring
AMG-Team ZAKSPEED mit zwei jungen Talenten am Start im ADAC GT Masters
13. April 2016 Zurück zur Artikelübersicht »

Am kommenden Wochenende starten die ADAC GT Masters in ihre zehnte Jubiläumssaison. AMG-Team ZAKSPEED geht, zusammen mit Sponsor BKK Mobil, in die mit großer Spannung erwartete Saison mit den zwei neuen Mercedes-AMG GT3. Während auf dem #1 Auto die beiden Fahrermeister Sebastian Asch und Luca Ludwig ihre Titelverteidigung in Angriff nehmen, starten auf dem zweiten AMG GT3 zwei junge Wilde.

Der Schweizer Nikolaj Rogivue debütiert in diesem Jahr im GT3 Motorsport und konnte bereits bei diversen Testfahrten vor Saisonbeginn sein Talent unter Beweis stellen. Der 19-Jährige kommt aus dem Formelsport und fuhr bei den ADAC Formel 4 Rennen regelmäßig in die Top-15. „Es ist toll, dass ich den Sprung in den GT-Sport geschafft habe und dort bei einem der renommiertesten Teams aus Deutschland in den ADAC GT Masters fahren darf“, sagt Nikolaj Rogivue. „AMG-Team ZAKSPEED hat eine unglaubliche Historie im Motorsport, und nun bin ich plötzlich selbst ein Teil davon! Das macht mich stolz und spornt mich zusätzlich an, die bestmögliche Leistung abzugeben, um mich für die weitere Zukunft zu empfehlen.“ 

„Nikolaj kam von Anfang an gut mit dem Mercedes-AMG GT3 zurecht und er überzeugte uns bei den Testfahrten von seinem Potenzial“, sagt Peter Zakowski, Teamchef Team ZAKSPEED. „Auch wenn er noch sehr jung ist, bringt er eine gewisse Routine mit und lernt schnell neues dazu.“

Rogivue´s Teamkollege für das Auftaktrennen ist kein geringerer als der Schwede Felix Rosenqvist. Der 24-Jährige ist fester Bestandteil des Mercedes-Benz Driver Development Programm und der offizielle DTM Testfahrer für Mercedes-AMG.

Rosenqvist zeigte seine Speed im Mercedes-AMG GT3 bereits beim Sprintrennen der Blancpain Endurance Series in Misano vergangenes Wochenede, in dem er prompt die schnellste Rennrunde zeitete.

„Nach dem Einsatz in Misano freue ich mich sehr über das Wochenende in den ADAC GT Masters“, sagt Felix Rosenqvist. „Es ist alles so schnell passiert und ich habe noch nicht mit dem Team gearbeitet, ich denke wir werden ein wenig Zeit benötigen um uns aneinander zu gewöhnen. Vom technischen her wird es ähnlich sein wie in Misano: Selbes Auto, selbe Reifen und ähnliche Rennstrecke. Ich bin guter Dinge.“

Der Norweger Ulrik Pedersen, der bei den offiziellen Testfahrten beim AMG-Team ZAKSPEED antrat, wird mit der Mannschaft aus Niederzissen weitere Testfahrten absolvieren, bevor er schließlich im Laufe der Saison als Stammfahrer den ADAC GT Masters beitreten wird.

„Wir freuen uns sehr, Felix für das kommende Wochenende auf unserem Auto zu haben. Er ist ein talentierter, schneller Fahrer und er wird zusammen mit Nikolaj eine konkurrenzstarke Fahrerpaarung abgeben. Ulrik ist bereits ein guter Fahrer und wir möchten ihm bei weiteren Testfahrten die Möglichkeit einräumen, sich nach und nach an ein GT-Fahrzeug zu gewöhnen, da er hier noch nicht so viel Erfahrung hat“, ergänzt Zakowski.

Auch in diesem Jahre werden die beiden ADAC GT Masters Rennen wieder auf Sport 1 live übertragen. Den Saisonauftakt läutet das Freie Training am Freitag um 11:45 Uhr ein. Das erste Kräftemessen findet mit dem ersten Qualifying zum Samstagsrennen am Samstag um 09:25 Uhr statt. Die Rennen starten jeweils Samstag und Sonntag um 13:15 Uhr.

zakspeed_historischer_motorsport

ZAKSPEED bereitet Ihren eigenen Rennwagen optimal für Ihre Rennvorhaben vor oder Sie nutzen die Möglichkeit einen originalen, historischen ZAKSPEED Rennwagen zu fahren. Bei uns haben Sie viele Möglichkeiten, dass ZAKSPEED Team ist immer für Sie da!

Zakspeed
Rennkalender 2017

Voller Rennkalender 2017: Neben dem Start im ADAC GT Masters wird das Team aus Niederzissen auch in der VLN, dem 24h Rennen am Nürburgring und der Blancpain Endurance Serie an den Start gehen.

Über...
Zakspeed

Zakspeed ist ein traditionsreiches Unternehmen mit einer 48-jährigen Erfolgsgeschichte im nationalen und internationalen Motorsport. Erfahren Sie mehr über das Erfolgsteam aus der Eifel.