Telefon: +49 (0) 2636 / 8075-0 - E-Mail: info@zakspeed.de
Nächstes Rennen
22.-24.09.2017 Hockenheimring
Zakspeed verteidigt am Sachsenring die Meisterschaftsführung
03. September 2015 Zurück zur Artikelübersicht »

Bisher war die Saison für Zakspeed im ADAC GT Masters sehr erfolgreich. Die Tabellenführung ist der Lohn dafür. Das letzte Rennwochenende am Sachsenring verlief für die traditionsreiche Team aus Niederzissen jedoch ernüchternd. Trotzdem führen die Zakspeed-Piloten nach wie vor die Meisterschaftswertung an.

Zakspeed-Pilot Sebastian Asch stellte im Vorfeld klar: „Am Sachsenring ist das Qualifying und die Startposition entscheidend“. Obwohl Sebastian Asch und Luca Ludwig in beiden Qualifying-Session dementsprechend zu Werke gingen, mussten beide und auch Peter Zakowski feststellen, dass der Sachsenring kein gutes Terrain für den Zakspeed SLS AMG GT3 ist. Startplatz 10 für das erste und Startplatz 12 für das zweite Rennen waren Ergebnisse, die hinter den Erwartungen lagen. Im Samstagsrennen konnten Asch und Ludwig sich noch auf den fünften Platz in die Punkteränge vorkämpfen.

Beim Start zum Rennen am Sonntag scherte Luca Ludwig zu früh aus und musste als Folge dessen eine Fünf-Sekunden-Strafe beim Boxenstopp hinnehmen. Ludwig gestand nach dem Rennen ein: „Das war mein Fehler und das muss ich auf meine Kappe nehmen. Fortan kämpften sich beide Piloten wieder bis in das Mittelfeld vor bis Sebastian Asch in der zweiten Rennhälfte plötzlich langsamer wurde. Mit defekter Servolenkung musste er den Zakspeed SLS AMG GT3 an der Zakspeed-Box kurz vor Rennende abstellen.

Luca Ludwig: „Wenigstens kam der Ausfall nach der Fünf-Sekunden-Strafe. In dem Rennen hätten wir realistisch keine Punkte mehr holen können. Da hatten wir Glück im Unglück.“ Auch Sebastian Asch hob das Positive an diesem Wochenende hervor: „Aus dem ersten Rennen haben wir ja noch 10 Punkte mitnehmen können. In Zandvoort gehen wir wieder voll auf Attacke. Der Konkurrenz werden wir da wieder ebenbürtig sein.“

Mit 161 Punkten haben beide Zakspeed-Piloten aktuell 23 Punkte Vorsprung auf den direkten Verfolger Klaus Bachler. In der Teamwertung führt Zakspeed nach wie vor mit 174 Punkten vor dem BMW Sports Trophy Team Schubert mit 12 Punkten Vorsprung.

Text: Christian Reinsch           Fotos: Manfred Muhr

zakspeed_historischer_motorsport

ZAKSPEED bereitet Ihren eigenen Rennwagen optimal für Ihre Rennvorhaben vor oder Sie nutzen die Möglichkeit einen originalen, historischen ZAKSPEED Rennwagen zu fahren. Bei uns haben Sie viele Möglichkeiten, dass ZAKSPEED Team ist immer für Sie da!

Zakspeed
Rennkalender 2017

Voller Rennkalender 2017: Neben dem Start im ADAC GT Masters wird das Team aus Niederzissen auch in der VLN, dem 24h Rennen am Nürburgring und der Blancpain Endurance Serie an den Start gehen.

Über...
Zakspeed

Zakspeed ist ein traditionsreiches Unternehmen mit einer 48-jährigen Erfolgsgeschichte im nationalen und internationalen Motorsport. Erfahren Sie mehr über das Erfolgsteam aus der Eifel.