Telefon: +49 (0) 2636 / 8075-0 - E-Mail: info@zakspeed.de
Nächstes Rennen
22.-24.09.2017 Hockenheimring
Team Zakspeed: „In Oschersleben haben wir viel erreicht“
28. April 2015 Zurück zur Artikelübersicht »

Am vergangenen Wochenende fand für das Team Zakspeed der Saisonauftakt im ADAC GT Masters in Oschersleben statt. Mit zwei zweiten Plätzen in beiden Rennen und schnellen Rundenzeiten in den Qualifying-Sessions trumpfen die beiden Zakspeed-Fahrer Luca Ludwig und Sebastian Asch auf.

Es war ein fast perfektes Wochenende für das Team Zakspeed beim Saisonauftakt zum ADAC GT Masters das traditionell in Oschersleben stattfand. Bereits in beiden Qualifying-Sessions am Freitag zeigten Luca Ludwig (Bornheim) und Sebastian Asch (Ammerbuch-Altingen) was sie mit dem Zakspeed Mercedes-Benz SLS AMG GT3 auf der Strecke in der Magdeburger Börder ausrichten können. Mit dem dritten und vierten Startplatz legten beide Fahrer für die Rennen am Samstag und Sonntag eine wichtige Basis. „Das war enorm wichtig, da man in Oschersleben nur schwer überholen kann“, so Luca Ludwig nach dem Wochenende. Beim Start zum ersten Rennen am Samstagmittag machte Sebastian Asch direkt zwei Plätze gut. Luca Ludwig verteidigte sehenswert den zweiten Platz zum Rennende, obwohl er nach eigener Aussage mit dem SLS zu kämpfen hatte. Der zweite Platz im ersten Rennen war ein hart erkämpfter Erfolg für das Team Zakspeed.

Wie konstant beide Luca Ludwig und Sebastian Asch an diesem Wochenende waren, zeigte abermals das Rennergebnis. Erneut beendeten Ludwig und Asch das Rennen am Sonntag auf dem zweiten Gesamtrang. „Insgesamt war es für uns ein gutes Wochenende. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir zweimal auf das Podium gefahren sind. Trotzdem wissen wir, wo wir uns weiter verbessern können. Ich freue mich schon auf die nächsten Rennen.“, so Luca Ludwig. Auch Teamchef Peter Zakowski war nach dem Wochenende sichtlich zufrieden. „Beide Fahrer haben eine gute Leistung gezeigt und über das ganze Wochenende hatten wir keine technischen Probleme. In Oschersleben haben wir viel erreicht.“

Auf Grund der guten Ergebnisse liegen derzeit Luca Ludwig und Sebastian Asch in der Fahrerwertung des ADAC GT Masters gemeinsam auf dem zweiten Gesamtrang mit nur einem Punkt unterschied auf die Führenden. Ebenso liegt Zakspeed derzeit mit nur einem Punkt Rückstand in der Teamwertung auf dem zweiten Rang. Beim zweiten Rennwochenende auf dem Red Bull Ring in Österreich wollen Fahrer und Team diese Wertung natürlich verteidigen.

Text: Christian Reinsch/ Zakspeed-Presse

zakspeed_historischer_motorsport

ZAKSPEED bereitet Ihren eigenen Rennwagen optimal für Ihre Rennvorhaben vor oder Sie nutzen die Möglichkeit einen originalen, historischen ZAKSPEED Rennwagen zu fahren. Bei uns haben Sie viele Möglichkeiten, dass ZAKSPEED Team ist immer für Sie da!

Zakspeed
Rennkalender 2017

Voller Rennkalender 2017: Neben dem Start im ADAC GT Masters wird das Team aus Niederzissen auch in der VLN, dem 24h Rennen am Nürburgring und der Blancpain Endurance Serie an den Start gehen.

Über...
Zakspeed

Zakspeed ist ein traditionsreiches Unternehmen mit einer 48-jährigen Erfolgsgeschichte im nationalen und internationalen Motorsport. Erfahren Sie mehr über das Erfolgsteam aus der Eifel.